Vorseminare

Vorseminare am 2. April 2019

Spannende Vorseminare zu den Themen „Thermomanagement von Li-Io Batterien“, „Sicherheit von Lithium-Ionen im Automobil“, „Alterungsmechanismen Lithium-Ionen-Zellen“, „Basiswissen Batterien“, „Modellierung und Simulation“, „Batterien nach Maß“ sowie „Batterien der nächsten Generation: Chancen und Herausforderungen“ machen die Batterietagung 2019 noch attraktiver. Sie ermöglichen eine intensive Einarbeitung in das Thema und schaffen einen Überblick über den aktuellen Stand der Batterieforschung und der Simulationstechniken.

Thermomanagement von Li-Io Batterien | 2. April 2019 | Uhrzeit: 09:00 - 17:00

Leitung:
Dipl.-Ing. Alfred R. Jeckel
Integration Hochvolt Batterie, Daimler AG, Sindelfingen

Sichere Lithium-Ionen Batterien im Automobil | 2. April 2019 | Uhrzeit: 09:00 - 17:00

Leitung:
Dipl.-Ing.Lars Hollmotz
Strategic Support Dienstleistungs UG, Potsdam

Alterungsmechanismen Lithium-Ionen-Zellen | 2. April 2019 | Uhrzeit: 13:00 - 17:00

Leitung:
Dr. rer. nat. Thomas Waldmann
Teamleiter Post-Mortem-Analysen und Alterungsmechanismen, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Ulm

Batterien Basiswissen | 2. April 2019 | Uhrzeit: 09:00 - 17:00

Leitung:
Dr. Kai-Christian Möller
Stellv. Sprecher Fraunhofer-Allianz Batterien , Fraunhofer Gesellschaft, Corporate Business Development und Marketing, München

Modellierung und Simulation in der Batterietechnik | 2. April 2019 | Uhrzeit: 09:00 - 17:00

Leitung:
Prof. Dr. Wolfgang G. Bessler
Institut für Energiesystemtechnik (INES), Hochschule Offenburg

Batterien nach Maß | 2. April 2019 | Uhrzeit: 09:00 - 17:00

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Kai Peter Birke
Leiter Fachgebiet Elektrische Energiespeichersysteme, Institut für Photovoltaik ipv, Universität Stuttgart

Batterien der nächsten Generation: Chancen und Herausforderungen | 2. April 2019 | Uhrzeit: 13:00 - 17:00

Leitung:
Dr. rer. nat. Holger Althues
Chemische Oberflächen- und Batterietechnik, Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Dresden