Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) wurde 1965 gegründet und wird seit 1996 von Univ.-Prof. Dr. ir. Dr. h.c. Rik W. De Doncker geleitet. Das ISEA beherbergt heute die Lehrstühle für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe von Prof. De Doncker, für Elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik von Prof. Dirk Uwe Sauer und für Alterungsprozesse und Lebensdauerprognose von Batterien von Prof. Egbert Figgemeier. Die Forschungsschwerpunkte der Lehrstühle fokussieren sich auf Anwendungen, die Leistungselektronik und Energiespeichersysteme benötigen.

Der Lehrstuhl für Elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik ist in drei Abteilungen organisiert, welche sich mit Energiespeichern an sich und deren Systemintegration beschäftigen. Unser Ziel ist es, bereits existierende Batterietechnologien für Anwendungen zu optimieren. Dabei spielen Technologieauswahl, optimale Dimensionierung, lebensdauer-maximierenden Betrieb, Management-Strategien, zuverlässige, sichere Systemauslegung und genaue Überwachung und Diagnose eine wichtige Rolle.

Kontakt
Jägerstraße 17-19
52066 Aachen
Telefon: +49 241 80 96920
Telefax: +49 241 80 92203
batteries@isea.rwth-aachen.de

Möchten Sie zu diesem Aussteller Kontakt aufnehmen?

Gerne leiten wir Ihr Anliegen an einen kompetenten Ansprechpartner des Unternehmens weiter.

Share on email
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook