Anwendungslösungen für elektrische Prüfgeräte von Megger

Mit zunehmendem Bedarf an intelligenten Speichersystemen und Regelenergien für den permanenten Ausgleich zwischen Stromerzeugung und Stromverbrauch im Zusammenhang mit erneuerbaren Energiequellen oder etwa auch für mehr Systeme für die unterbrechungsfreie Stromversorgung steigt automatisch die Notwendigkeit zur regelmäßigen Prüfung der einzelnen Zellen. Mit Batterie-Test-Instrumenten von Megger können Sie einerseits Impedanz- als auch Entladungstests durchführen. Damit identifizieren Sie schwache Zellen bevor sie ausfallen. Oder Sie simulieren realitätsnah Lastbedingungen. So erkennen Sie rechtzeitig, dass die erforderliche Leistung im Fall der Fälle auch sicher bereitsteht.

torkel900

TORKEL 900 Serie

Batterieprüfung | Kapazitätstest

Es gibt viele Möglichkeiten eine Batterie zu prüfen. Zum Beispiel kann die Zellspannung mit einem Voltmeter gemessen werden oder ihren inneren Widerstand oder die Impedanz jeder Zelle. Die Säuredichte und die Säuretemperatur kann messen. Doch mit keiner dieser Messungen können Sie in einem Prüfzyklus eine zuverlässige Aussage über die Kapazität der Gesamtanlage treffen. Daher ist der Kapazitätstest so enorm wichtig. Der Battrielastsimulator TORKEL 800 von Megger ist auf diesem Gebiet marktführend – und bildet weltweit den Standard.

Unser neuer TORKEL 900 ist auf dem neuesten Stand der Technik. Bei dem es sich im Grunde um einen Lastwiderstand handelt; allerdings um einen intelligenten, um einen elektronisch geregelten. Genauer: er regelt zum Beispiel den konstanten Entladestrom während eines Kapazitätstests. Der TORKEL bietet auch die Möglichkeit auf eine konstante Leistung zu regeln oder auf einen konstanten Widerstand einzustellen. Die eingestellte Konstante muss während eines Kapazitätstests stets beibehalten werden. Der TORKEL regelt nach. Wenn es nicht mehr möglich ist, wird der Test sofort abgebrochen.

Das Entladeprüfsystem auf dem allerneuesten Stand der Technik.

Die TORKEL 900-Serie wird für Entladeprüfungen verwendet. Diese ist die einzige Möglichkeit zur Bestimmung der tatsächlichen Kapazität von Batteriesystemen. Zusammen mit dem optionalen Batteriespannungsmonitor, BVM, der direkt an den TORKEL 900 angeschlossen wird, entsteht ein vollständiges, eigenständiges Entladeprüfsystem.

TORKEL 930 wird für Batteriesysteme im Bereich von 7,5 bis 300 V verwendet; diese finden sich oftmals in Schaltanlagen und ähnlichen Einrichtungen. Bei höheren Spannungen empfiehlt sich TORKEL950 mit max 600 V. Die hohe Entladekapazität des TORKEL verkürzt die Prüfzeit. Die Entladung kann mit bis zu 220 A erfolgen; wird ein höherer Strom benötigt, können zwei oder mehrere TORKEL-Geräte oder externe Lastgeräte, TXL, zusammengeschaltet werden. Die Prüfungen können bei konstantem Strom, konstanter Leistung, konstantem Widerstand oder in Übereinstimmung mit einem im Voraus gewählten Lastprofil durchführt werden.

Das Prüfung kann ohne Abtrennung der Batterie von der zu versorgenden Einrichtung erfolgen. Mit Hilfe eines DC-Zangenamperemeters misst TORKEL den Gesamt-Batteriestrom während er ihn auf einen konstanten Wert reguliert. TORKEL 910 gleicht weitestgehend dem TORKEL 930, hat aber einen geringeren Entladestrom und einige andere Einschränkungen.

bite 3

BITE 3:

Batterie-Impedanz-Prüfgerät

Mit dem Batterie-Impedanz-Prüfgerät BITE3 bestimmt den Zustand von Bleisäure-Zellen bis zu 2.000 Ah durch Messung der wichtigsten Batterieparameter. Das BITE3 misst die Zellimpedanz, die Zellspannung und den Zellenverbindungswiderstand und führt eine interne Ohmsche Prüfung durch. Darüber hinaus misst das BITE3 Erhaltungsladestrom und überlagerten Wechselstrom. Es gibt sogar einen eingebauten Spektrumsanalysator, um den Oberwellenanteil des Wechselstroms anzueigen. Das Gerät beinhaltet Firmware, die mit Hilfe des Internets aktualisiert werden kann und eine Vielzahl von Sprachen unterstützt.

Das BITE 3 ist eines der am leichtesten zu bedienenden Geräte. Es funktioniert durch Messung der Innenimpedanz von Zellen, des Zellenverbindungswiderstandes, Zellenspannung sowie Erhaltungsladestrom und Brummstrom. Diese Größen stellen gemeinsam mit Temperatur, spezifischem Gewicht und anderen Batteriedaten die besten Voraussetzungen zur Bewertung des Gesamtzustandes der Batterien von Terminalplatte zu Terminalplatte dar, sowie in gewissem Maß auch des Ladegerätes (der überlagerte Wechselstrom und sein Oberwellenanteil.) Megger empfiehlt, das BITE 3 zu einem der Elemente eines umfassenden Batterie-Instandhaltungsprogramms zu machen, bei dem für Bleisäure-Zellen halbjährlich und für VRLA quartalsweise Untersuchungen durchgeführt und aufgezeichnet werden.

Kontakt:

Niederspannung und Schaltanlagen
Megger GmbH
Weststraße 59
52074 Aachen
T: +49 (0) 241 91380 500
E: info@megger.de

Get in touch with Megger GmbH.

Your message will be forwarded to the sales department.