Die Macher der internationalen Tagung „Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie” freuen sich über Vortragseinreichungen bis zum 31.10.2022!

Call for Papers zur Advanced Battery Power vom 27.-28. April 2023 in Aachen ist geöffnet

Mit über 260 Einreichungen im Vorjahr erzielte die internationale Fachtagung „Advanced Battery Power“ einen vorläufigen Rekord, der dieses Jahr noch einmal übertroffen werden soll. Der Call for Papers ist jetzt geöffnet. Noch bis zum 31.10.2022 können Abstracts mit Themenvorschlägen für Vorträge und wissenschaftliche Poster für diese Batteriekonferenz am 27.-28. April 2023 in Aachen eingereicht werden. Zu den Themenschwerpunkte geht es hier.

Die vom Haus der Technik in Essen veranstaltete Fachtagung „Advanced Battery Power“ gehört zu den bekanntesten Konferenzen im Bereich Forschung, Entwicklung und Einsatz von Batteriespeichern im KFZ, in der Industrie und in der Energietechnik. Tagungssprache ist Englisch.

Die beiden Chairmen Prof. Dirk-Uwe Sauer (Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA), RWTH Aachen University, Helmholtz-Institut Münster (HIMS) und Prof. Martin Winter (MEET Batterieforschungszentrum, Institut für Physikalische Chemie & Helmholtz-Institut Münster (HIMS)) leiten die Tagung und gestalten gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Beirat das Programm.

Traditionell bildet die Postersession mit zuletzt 190 Beiträgen einen zentralen Teil für den Austausch der Teilnehmer aus Forschung und Industrie. Höhepunkt wird auch 2023 wieder die Verleihung des Posterpreises. Die enge Verknüpfung zwischen Forschung und Industrie wird auch im Ausstellungsbereich mit über 50 Ausstellern unterstrichen. 

Vorseminare im Bereich Batterietechnik am 26. April 2023 runden das Programm mit aktuellen Industriethemen ab. Interessierte können sich zu vielfältigen Themen auf den aktuellsten Stand der Forschung und Entwicklung bringen. 

Die 2022 zum ersten Mal parallel stattfindende Tagung „Vehicle to grid“ war ein Erfolg und wird auch 2023 wieder angeboten.

Das Programm mit allen Vorträgen und Posterbeiträgen wird voraussichtlich im Dezember 2021 veröffentlicht.

Die Autoren werden individuell per E-Mail vorab informiert.

Neben der Posterausstellung und dem umfangreichen Vortragsprogramm ist eine Ausstellung mit Vertreterinnen und Vertretern aus Forschung und Industrie Teil der englischsprachigen Tagung. Eingeladen sind Interessierte aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Anwendung von Batterien.

Vorseminare zu aktuellen Industriethemen aus dem Bereich der Batterietechnik am 28. März 2022 runden das Programm ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich über den aktuellen Stand der Forschung und neueste Entwicklungen aus der Batteriewelt informieren: https://battery-power.eu/vorseminare/

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Bernd Hömberg, +49 201 18 03-249, b.hoemberg@hdt.de