Die Ausstellung im Rahmen der Kombi-Veranstaltung „Batterietag NRW / Kraftwerk Batterie“ ist zentraler Treffpunkt der Teilnehmer aus Wissenschaft, Forschung und Industrie und ein Marktplatz für aktuelle Entwicklungen und Produkte rund um den Energiespeichersektor.

Stand 1

MEET Batterieforschungszentrum / Universität Münster

MEET (Münster Electrochemical Energy Technology) ist das Batterieforschungszentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Hier arbeitet ein internationales Team von rund 140 Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern an der Forschung und Entwicklung innovativer elektrochemischer Energiespeicher mit höherer Energiedichte, längerer Haltbarkeit und maximaler Sicherheit. Ziel ist, die Batterie für den Einsatz in Elektroautos und stationären Energiespeichersystemen zu verbessern. Dabei führt das MEET wissenschaftliche Grundlagenforschung und praktische Anwendung an einem Ort zusammen. Kooperationen bestehen sowohl mit wissenschaftlichen Einrichtungen als auch mit Partnern aus der Industrie. Die Forschungsbereiche des MEET umfassen sowohl die Entwicklung neuer Aktiv- und Nichtaktivma­terialien sowie umfassende Sicherheits- und Alterungsuntersuchungen.

Kontakt
Corrensstraße 46
48149 Münster
Telefon: +49 251 83-36790
Telefax: +49 251 83-36032
meet.pr@uni-muenster.de
www.uni-muenster.de/MEET

Stand 2

Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA)

Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA) wurde 1965 gegründet und wird seit 1996 von Univ.-Prof. Dr. ir. Dr. h.c. Rik W. De Doncker geleitet. Das ISEA beherbergt heute die Lehrstühle für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe von Prof. De Doncker, für Elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik von Prof. Dirk Uwe Sauer und für Alterungsprozesse und Lebensdauerprognose von Batterien von Prof. Egbert Figgemeier. Die Forschungsschwerpunkte der Lehrstühle fokussieren sich auf Anwendungen, die Leistungselektronik und Energiespeichersysteme benötigen.

Der Lehrstuhl für Elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik ist in drei Abteilungen organisiert, welche sich mit Energiespeichern an sich und deren Systemintegration beschäftigen. Unser Ziel ist es, bereits existierende Batterietechnologien für Anwendungen zu optimieren. Dabei spielen Technologieauswahl, optimale Dimensionierung, lebensdauer-maximierenden Betrieb, Management-Strategien, zuverlässige, sichere Systemauslegung und genaue Überwachung und Diagnose eine wichtige Rolle.

Kontakt
Jägerstraße 17-19
52066 Aachen
Telefon: +49 241 80 96920
Telefax: +49 241 80 92203
info@rwth-aachen.de
www.isea.rwth-aachen.de

Stand 3

Exzellenz.NRW (Cluster EnergieRegion.NRW)

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
Telefon: +49211 866420
www.energieregion.nrw.de