Prof. Dr.-Ing. Michael Brodmann

Prof. Dr.-Ing. Michael Brodmann

Westfälische Hochschule
Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen
Westfälisches Energieinstitut

Angaben zur Person:
Dr.-Ing. Michael Brodmann
geb. 26.07.1958, Hannover

Derzeitige Stellung:
Professor für die Lehr- und Forschungsgebiete
Elektrische Energiesystemtechnik, Brennstoffzellensysteme, Leittechnik und Echtzeitdatenverarbeitung in der Energietechnik

Tätigkeit an der Hochschule:

Wissenschaftlicher Angestellter
1987-1990 | Technische Universität Hannover, Institut für Regelungstechnik

Akademischer Rat
1990-1993 | Technische Universität Hannover, Institut für Regelungstechnik

Promotion
1993 | Fakultät für Maschinenwesen der Universität Hannover

Professor
seit 1998 | Westfälische Hochschule (ehem. Fachhochschule Gelsenkirchen)

Tätigkeit in der Industrie:

Mitarbeiter mit Leitungsfunktion im Bereich MSR-Technik Gasturbinen
1993-1997 | MAN Gutehoffnungshütte AG

Leiter der Abteilung: Regelungstechnik für Energieanlagen und Kraftwerksleittechnik
1997-1998 | MAN Gutehoffnungshütte Borsig Turbomaschinen GmbH

Freier Mitarbeiter
1998-2000 | MAN Gutehoffnungshütte Borsig, Turbomaschinen GmbH

Gutachter
seit 2000 | MAN Gutehoffnungshütte Borsig, Turbomaschinen GmbH

Gutachter
1998-2000 | PINTSCH ABEN

Anteilseigner und Freier Mitarbeiter
seit 2005 | Firma ProPuls GmbH

seit 2012 | Firma ProOptimo GmbH, Firma ProH+ GmbH

Sonstige Tätigkeiten:

seit Februar 2001
Direktor des Institutes für Energiesysteme und rationelle Energieverwendung der Westfälischen Hochschule (ehem. Fachhochschule Gelsenkirchen)

seit 01.01.2005
Koordinator der Kompetenzplattform „Angewandte Energiesystemtechnik im Ruhrgebiet“

seit 18.04.2005
Direktor ESYS (Institut für angewandte Energiesystemtechnik)

seit 01.08.2008
Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der Westfälischen Hochschule (ehem. Fachhochschule Gelsenkirchen)

seit Juli 2011
Direktor WEI (Westfälisches Energieinstitut)