PD Dr. Hartmut Wiggers

PD Dr. Hartmut Wiggers

Hartmut Wiggers studierte von 1983 bis 1989 Chemie an der WWU Münster und der TH Darmstadt mit den Schwerpunkten Festkörperchemie und Elektrochemie. Von 1990 bis 1998 war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anorganische Chemie der damaligen Universität Essen und promovierte 1993 mit dem Thema „Untersuchung der elektronischen Eigenschaften von mit Silber-Clustern belegten Antimonaten mittels Impedanzspektroskopie“. 1998 wechselte Wiggers an die damalige Universität Duisburg und baute den Bereich Nanopartikelsynthese am Institut für Verbrennung und Gasdynamik (IVG) aus. Seit 2001 ist er Leiter der Abteilung Nanopartikelsynthese, Habilitation 2015. Hartmut Wiggers ist wissenschaftlicher Berater am Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA) in Duisburg und war maßgeblich verantwortlich für die Einrichtung und den Aufbau des Bereichs Nano-Energie & Nanopartikelsynthese. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit Materialien für Batteriesysteme und ist seit 2012 Mitglied im Direktorium des Zentrum für Brennstoffzellentechnik (ZBT).