Batterietag NRW 2017

28. März 2017


10:00  -  10:15

Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer
ISEA, RWTH Aachen University

Prof. Dr. Doris Klee
Prorektorin für Personal und wissen­schaftlichen Nachwuchs der RWTH Aachen


10:15  -  10:30

Svenja Schulze
Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen


10:30  -  11:10

Prof. Dr. Manfred Fischedick
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH


11:40  -  12:40

Forschungs- und Entwicklungsinfrastruktur in NRW

Moderation:
Prof. Dr. Martin Winter
MEET – Münster Electrochemical Energy Technology


 

11:40 Uhr | Sind Metallanoden der Schlüssel zu Hochenergiebatterien der nächsten Generation?
Dr. Peter Bieker
MEET Batterieforschungszentrum, WWU Münster

11:50 Uhr | Batterien, Brennstoffzellen, Elektrolyseure – Forschung und Entwicklung an der Westfälischen Hochschule
Prof. Dr.-Ing. Michael Brodmann
Westfälisches Energieinstitut, Westfälische Hochschule

12:00 Uhr | Li-Ion Batterierecycling – ein Überblick über die Aktivitäten in Europa
Marek Bartosinski
ACCUREC Recycling GmbH

12:10 Uhr | Synthesis of Highly Specific Nanoparticles on the Pilot Plant Scale as Raw Material for Battery Applications
Tim Hülser
Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA)

12:20 Uhr | Förder- und Forschungsschwerpunkte für Energiespeicher aus Sicht zentraler Akteure auf Landes- und Bundesebene
Christoph Zeiss
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

12:30 Uhr | Nanostrukturierung von Elektrodenmaterialien – warum ist das sinnvoll?
PD Dr. Hartmut Wiggers
Institut für Verbrennung und Gasdynamik, Universität Duisburg-Essen


12:40  -  13:40

Mittagspause mit warmen Buffet und Besichtigung der Ausstellung


13:40  -  15:00

Projektbeispiele aus der Förderinitiative Energiespeicher der Bundesregierung

Moderation:
Dr. Frank-Michael Baumann

Clustermanager EnergieRegion.NRW und CEF.NRW


 

13:40 Uhr | Jenseits der klassischen Lithium-Ionen-Technologie: Auf Anionen-Interkalation basierende Dual-Ionen Energiespeicher
Dr. Tobias Placke
MEET Batterieforschungszentrum, WWU Münster

14:00 Uhr | Eine Batterie bei 800°C? Ja! Ergebnisse des BMBF-Förderprojekts MeMO
Dr. Norbert H. Menzler
Institut für Energie- und Klimaforschung, Forschungszentrum Jülich GmbH

14:20 Uhr | Möglichkeiten und Probleme einer sekundären Mg/Luft-Batterie: Grundlegende Reaktionen
Prof. Dr. Helmut Baltruschat
Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Bonn

14:40 Uhr | Potentiale elektrochemischer Speicher in elek­trischen Netzen in Konkurrenz zu alternativen Technologien und Systemlösungen
Prof. Dr. Hans-Peter Beck
Institut für Elektrische Energietechnik und Energiesysteme, TU Clausthal


15:30  -  16:50

Einsatzgebiete von Batteriespeichern

Moderation:
Dr.-Ing. Harald Cremer
Clustermanager NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW


 

15:30 Uhr | Elektromobilität in NRW: Zahlen, Daten & Fakten
Dr.-Ing. Matthias Dürr
ElektroMobilität NRW

15:50 Uhr | StreetScooter – wirtschaftliche Elektromobilität Status quo und Ausblick
Fabian Schmitt
CTO, StreetScooter GmbH

16:10 Uhr | Redox-flow-Batterien
N.N.

16:30 Uhr | Markt- und Technologieentwicklung dezentraler Solarstromspeicher
Kai-Philipp Kairies
Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, RWTH Aachen


16:50  -  18:00

Führung durch das ISEA

ISEA Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe RWTH Aachen

18:00

Führung durch das ISEA – exklusiv für Teilnehmer

Das ISEA Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe RWTH Aachen bietet den Teilnehmern des Batterietags NRW sowie der Konferenz Kraftwerk Batterie an, das Institut im Anschluss der jeweiligen Veranstaltung zu besuchen.

Mehr Info und Online-Anmeldung…